Winkelgasse12.de -  Exklusiver Schmuck aus Muscheln, Perlen, Perlmutt, Edelsteinen und Silber.

Lichtbild.media
 
 
Startseite


ApoDiscounter.de - Die Versandapotheke mit den günstigen Preisen
Anzahl der Datensätze: 10373
Produkt db_apodiscounter_detail.php?produkt_dbOrder=Sorter_titel&produkt_dbDir=ASC db_apodiscounter_detail.php?produkt_dbOrder=Sorter_titel&produkt_dbDir=DESC
Preis db_apodiscounter_detail.php?produkt_dbOrder=Sorter_preis&produkt_dbDir=ASC db_apodiscounter_detail.php?produkt_dbOrder=Sorter_preis&produkt_dbDir=DESC
Bifiteral Beutel
9.58 €

zzgl. 3.99 € Versandkosten

ab 20.00 € keine Versandkosten
Bifiteral Beutel Anwendungsgebiet von Bifiteral Beutel (Packungsgröße: 20X10 g)Das Präparat enthält ein Abführmittel, welches Lactulose genannt wird. Es macht Ihren Stuhl weicher, indem es Wasser in Ihren Darm zieht dadurch wird es möglich Stuhlgang leichter abzuführen. Das Arzneimittel wird nicht von Ihrem Körper aufgenommen.Das Arzneimittel wird angewendet bei:Verstopfung (unregelmäßige Darmbewegung, harte und trockene Stuhlgänge), die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht ausreichend beeinflusst werden kann.Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordern (z. B. Hämorrhoiden oder Operationen im Enddarm bzw. Analbereich).Vorbeugung und Behandlung bei portokavaler Enzephalopathie (d. h. Störungen der Gehirnfunktion infolge chronischer Lebererkrankungen, die zu erschwertem Denkvermögen, Zittern und erniedrigtem Bewusstsein bis hin zu einem Koma führen können).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten10 g LactuloseEpilactose Hilfstoff (+)Fructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)0.04 BE Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,bei Überempfindlichkeit gegenüber einem Bestandteil des Präparatesbei einem Darmverschluss (Ileus), abgesehen von einer normalen Verstopfung (Obstipation)bei einer Galactose-Intoleranz, z. B. Galactosämiebei einer Darmperforation oder dem Risiko einer Darmperforation.Wenn Sie nicht sicher sind ob Sie dieses Arzneimittel einnehmen sollten, fragen Sie Ihren behandelnden Arzt oder Apotheker.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie hier beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt das Arzneimittel nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da das Präparat sonst nicht richtig wirken kann!Bedenken Sie auch, dass es nach Einnahme der angegebenen Dosen des Präparates einer geraumen, oft von Patient zu Patient unterschiedlichen Zeit bedarf, bis sich die erwünschte Wirkung zeigt. So kann die abführende Wirkung des Arzneimittels bereits nach 2 bis 10 Stunden eintreten, es können aber auch 1 bis 2 Tage bis zum ersten Stuhlgang vergehen, besonders bei noch ungenügender Dosierung.Das Präparat muss je nach Anwendungsgebiet unterschiedlich dosiert werden.Die hier angegebenen Dosierungen können nur der Orientierung dienen und müssen ggf. verändert werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosisbei Verstopfung und wenn weicher Stuhlgang von medizinischem Vorteil ist:Erwachsene:1 bis 2x täglich 1/2 bis 1 Beutel (entsprechend 5 bis 10 g Lactulose).Kinder:1 bis 2x täglich 1/3 bis 2/3 Beutel (entsprechend 3 bis 6 g Lactulose).Die Anwendung von Abführmitteln (Laxantien) bei Kindern, Neugeborenen und Babies sollte nur in Ausnahmefällen und unter medizinischer Aufsicht erfolgen, weil hierdurch die normalen Stuhlentleerungsreflexe gestört werden können.Bitte geben Sie das Arzneimittel nicht an Kinder (unter 14 Jahren) ohne vorher einen Arzt kontaktiert zu haben.Die Dosis kann einmal täglich z. B. während des Frühstücks, oder geteilt in zwei Dosierungen pro Tag eingenommen werden. Für die Dosierung benutzen Sie bitte den Messbecher.Gerade zu Beginn der Behandlung einer Verstopfung sind häufig größere Dosen des Arzneimittels erforderlich. Im Allgemeinen kann diese etwas höhere Anfangsdosis nach 3 bis 4 Tagen vermindert werden.bei portokavaler Enzephalopathie, d. h. bei Beeinträchtigung der Hirnfunktion im Rahmen einer Lebererkrankung (nur bei Erwachsenen):Erwachsene:Zu Beginn der Behandlung sollten 3 bis 4x täglich 1/2 bis 1 Beutel (entsprechend 5 bis 10 g Lactulose) eingenommen werden.Anschließend sollte die Dosis langsam und vorsichtig auf 3 bis 4x täglich 2 bis 3 Beutel (entsprechend 20 bis 30 g Lactulose) gesteigert werden.Die Dosierung ist so anzupassen, dass täglich 2 bis 3 weiche Stühle entleert werden.Kinder und Jugendliche:Für die Behandlung von Kindern (bis 18 Jahren) mit portokavaler Enzephalopathie liegen keine Daten vor.Ältere Patienten und Patienten mit beeinträchtigter Leber- oder Nierenfunktion:Es bestehen keine besonderen Dosierungsempfehlungen. Dauer der AnwendungDie Behandlungsdauer richtet sich nach der Entwicklung des jeweiligen Krankheitsbildes.Sollte es nach Einnahme des Präparates in der empfohlenen Dosis auch nach einigen Tagen zu [zum Shop]

Magen & Darm 



Generated with CodeCharge Studio.