Winkelgasse12.de -  Exklusiver Schmuck aus Muscheln, Perlen, Perlmutt, Edelsteinen und Silber.

Lichtbild.media
 
 
Startseite


ApoDiscounter.de - Die Versandapotheke mit den günstigen Preisen
Anzahl der Datensätze: 10373
Produkt db_apodiscounter_detail.php?produkt_dbOrder=Sorter_titel&produkt_dbDir=ASC db_apodiscounter_detail.php?produkt_dbOrder=Sorter_titel&produkt_dbDir=DESC
Preis db_apodiscounter_detail.php?produkt_dbOrder=Sorter_preis&produkt_dbDir=ASC db_apodiscounter_detail.php?produkt_dbOrder=Sorter_preis&produkt_dbDir=DESC
Dolormin für Kinder Ibuprofensaft 4%
3.59 €

zzgl. 3.99 € Versandkosten

ab 20.00 € keine Versandkosten
Dolormin für Kinder Ibuprofensaft 4% Anwendungsgebiet von Dolormin für Kinder Ibuprofensaft 4% (Packungsgröße: 100 ml)Das Arzneimittel ist ein schmerzstillendes, entzündungshemmendes und fiebersenkendes Arzneimittel (nicht-steroidales Antiphlogistikum/Antirheumatikum, NSAR).Das Arzneimittel wird angewendet bei: - leichten bis mäßig starken Schmerzen - wie Kopfschmerzen und Zahnschmerzen. - Fieber.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten200 mg IbuprofenAllura red Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Glycerol Hilfstoff (+)0.14 BE Kohlenhydrate Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Polysorbat 80 Hilfstoff (+)1.5 g Saccharose Hilfstoff (+)Sorbitol Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Xanthan gummi Hilfstoff (+)Natrium benzoat Hilfstoff (+)Aromastoffe, natürlich und naturidentisch Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie oder Ihr Kind -- überempfindlich (allergisch) gegen Ibuprofen, andere nicht-steroidale Entzündungshemmer oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind. -- nach der Einnahme von Acetylsalicylsäure oder anderen nicht-steroidalen Entzündungshemmern in der Vergangenheit allergische Reaktionen zeigten, wie -- Asthmaanfälle, -- Nasenschleimhautschwellungen, -- Hautreaktionen (z. B. Rötung, Nesselsucht oder Ähnliches). -- an ungeklärten Blutbildungsstörungen leiden. -- an Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren (peptischen Ulcera) oder an Magenoder Zwölfingerdarmblutungen leiden oder in der Vergangenheit litten (mindestens 2 unterschiedliche Episoden nachgewiesener Ulceration oder Blutung). -- in der Vergangenheit im Zusammenhang mit einer vorherigen Therapie mit nichtsteroidalen Antirheumatika/Antiphlogistika (NSAR) eine Magen-Darm-Blutung oder einen -Durchbruch (Perforation) hatten. -- eine Gehirnblutung (zerebrovaskuläre Blutung) oder andere aktive Blutungen hatten. -- schwere Leber- oder Nierenfunktionsstörungen haben. -- an schwerer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) leiden.Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden -- wenn ihr Kind unter 10 kg wiegt oder jünger als ein Jahr ist, da diese Dosisstärke aufgrund des höheren Wirkstoffgehaltes nicht geeignet ist. -- wenn Sie in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft sind.DosierungDas Arzneimittel soll immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage eingenommen werden. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Körpergewicht (bzw. Alter)EinzeldosisMaximaleTagesgesamtdosis10 - 15 kg* (Kinder: 1 - 3 Jahre)2,5 ml (entsprechend 100 mg Ibuprofen)bis 7,5 ml (entsprechend bis 300 mg Ibuprofen)16 - 19 kg* (Kinder: 4 - 6 Jahre)2,5 ml (entsprechend 100 mg Ibuprofen)bis 10 ml (entsprechend bis 400 mg Ibuprofen)20 - 29 kg (Kinder: 6 - 9 Jahre)5 ml (entsprechend 200 mg Ibuprofen)bis 15 ml (entsprechend bis 600 mg Ibuprofen)30 - 39 kg (Kinder: 10 - 12 Jahre)5 ml (entsprechend 200 mg Ibuprofen)bis 20 ml (entsprechend bis 800 mg Ibuprofen)ab 40 kg (Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsenen)7,5 ml (entsprechend 300 mg Ibuprofen)bis 30 ml (entsprechend bis 1200 mg Ibuprofen)* Für Kinder dieser Gewichtsklassen stehen zur besseren Dosierung Arzneimittel mit niedriger Konzentration zur VerfügungWenn die maximale Einzeldosis eingenommen wurde, warten Sie mindestens 6 Stunden bis zur nächsten Einnahme.Dosierung bei älteren Menschen:Es ist keine spezielle Dosisanpassung erforderlich.Dauer der AnwendungDas Arzneimittel darf nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker länger als 4 Tage eingenommen werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn die Symptome während dieser Zeit anhalten oder sich verschlechtern.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen wurde:Verabreichen Sie das Arzneimittel nach den Anweisungen des Arztes bzw. nach der in der Packungsbeilage angegebenen Dosierungsanleitung. Wenn Sie das Gefühl haben, dass keine ausreichende Schmerzlinderung zu spüren ist, dann erhöhen Sie nicht selbstständig die Dosierung, sondern fragen Sie Ihren Arzt.Als Symptome einer Überdosierung können zentralnervöse Störungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit und Bewusstlosigkeit (bei Kindern auch Krampfanfälle) sowie Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen auftreten. Des Weiteren sind Blutungen im Magen-Darm-Trakt und Funktionsstörungen von Leber und Nieren möglich. [zum Shop]

Schmerzen 



Generated with CodeCharge Studio.